Die größten Hotels in Deutschland: Masse statt Klasse?

Die Bundesrepublik Deutschland ist bei Touristen aus aller Welt sehr beliebt. Mit einer Unmenge an Angeboten und Ausflugszielen, mit Sehenswürdigkeiten und spektakulären Destinationen ist Reisen in Deutschland ein Genuss und das wird selbstverständlich auch mit einer dichten Verfügbarkeit von Hotels für alle Preisklassen bedient. Nicht immer kommt es freilich auf die Größe an und eine Herberge sollte auch hierzulande entsprechende Kriterien aufweisen, was dann in den allermeisten Fällen natürlich auch erfüllt wird. Doch klar, die größten Hotels in Deutschland haben auch ihren Reiz und wer auf der Suche ist nach wirklich gigantischen Bettenburgen, der findet quer durch die BRD jede Menge Möglichkeiten.

Von der Hauptstadt in die Provinz

Die großen Metropolen haben allesamt auch entsprechende Hotels am Start und wer seinen Trip ausgerechnet in Berlin beginnt, der findet mit dem Estrel oder auch dem Park Inn am Alexanderplatz ziemlich gigantische Herbergen was die Anzahl der Betten angeht. Zudem sind diese Unterkünfte auch noch beeindruckend in die Höhe gebaut, es handelt sich also um waschechte Hochhäuser, die man sonst vielleicht vor allem aus Las Vegas und anderen amerikanischen Städten kennt.

Die Hauptstadt ist natürlich nicht der einzige Ort in Deutschland mit großen Hotels, ein Blick auf die Städte in die scheinbare Provinz ergibt interessante Einblicke. Frankfurt beispielsweise als Bankenmetropole kommt mit dem Marriott oder auch dem Steigenberger am Flughafen auf ziemlich bombastische Hotelanlagen und in der bayrischen Landeshauptstadt München ist das ähnlich. Dort gibt’s mit dem Holiday Inn und dem Westin Grand Hotel Herbergen mit vielen hundert Betten. Und nicht zuletzt sind es Städte wie Düsseldorf, Hannover und vor allem auch Hamburg, die in diese Liga mitspielen, schließlich sind diese Metropolen oft genug auch Ziel von Geschäftsreisenden, nicht nur von Touristen.

Ausgebucht: In einigen Städten gerade im Westen des Landes kann es zu Stoßzeiten sogar zu einer vollständigen Auslastung der großen Bettenburgen kommen, etwa beim Karneval oder anderen Volksfesten. Es lohnt sich zudem immer, vor einem Aufenthalt nach eventuellen speziellen Offerten zu fragen, die besonders üppigen Herbergen sind hier oft kulant und gewähren zum Beispiel Preisnachlässe für eine möglichst hohe Auslastung der Kapazitäten.

Tagungsstätten und Vergnügungsparks

Außerdem fällt auf, dass die größten deutschen Hotels vielfach keine einzelnen Träger sind, also gewöhnliche Häuser, eingebunden in die umliegende Architektur. So findet sich beispielsweise im Europapark Rust in Baden-Württemberg fern jeder größeren Stadt eine der umfassendsten Anlagen für Unterkünfte in der Bundesrepublik und auch andere Hotelanlagen sind Teil von Messeanlagen und ähnlichen. Am Airport gelegen oder in der Nähe von Ausflugszielen sind das dann beeindruckende Komplexe für sowohl möglichst viele Gäste wie auch für eine enge Verzahnung naheliegender Angebote, was die größten Hotels in Deutschland dann zu Anlagen macht, die den Besuchern einen umfassenden Service zu bieten haben.

Europas größtes Strandhotel